K. B. - B. Reisen Katja´s Kunstbonbons
K. B. - B. Reisen            Katja´s Kunstbonbons

                    Tages- und Kurzreisen 2021

"Träumen heiß: durch den Horizont blicken"

Afrikanisches Sprichwort

 

In der Corona- Zeit müssen wir viel träumen, um unsere auferlegten Begrenzungen zu überwinden !

Nachfolgend sehen Sie  eine Übersicht der Planungen, 

die möglicherweise den obwaltenden Gegebenheiten angepasst werden müssen !

Tagesfahrt am 24. August 2021, Dienstag

in Kooperation mit Bildung Evangelisch Erlangen für das Sommerprogramm

 

Ein großartiger Asam- Altar  und Asam- Fresken,

eine spätbarocke Klosterbibliothek

und rustikaler Stoff -

das geht zusammen und verträgt sich ganz gut !

 

Rohr, Metten und die Bauerndruckerei in Katharied

 

Wir packen „Diverses“ in diesen langen Sommertag: in dem winzigen Ort Rohr in Nieder-bayern überrascht uns ein gewaltiger Altar der Gebrüder Asam mit der theatralisch inszenierten Himmelfahrt Mariens als raumerobernder Skulpturengruppe. Wir traversieren sodann gen Metten, in dessen barockem Klosterensemble die Bibliothek den außergewöhnlichen Akzent setzt und sich in die Kette der beeindruckenden Wissenstempel dieser Epoche einreiht. Der Rückweg erlaubt noch einen kleinen Schwenker nach Katharied, wo man seit Generationen den Bauerndruck pflegt und uns freundlicherweise eine Erläuterung zu den Techniken und der Historie gibt- und auch die Möglichkeit eröffnet, ein Mitbringsel zu erwerben. Solcherart entspannt und bereichert treten wir den Rückweg an.

Beachten Sie bitte:

Derzeit ( Stand Anfang August 2021 ) gilt noch die Maskenpflicht im Bus und in den zu besichtigenden Objekten. Wir werden längstens zwei Stunden am Stück im Bus verweilen. ~~~

Jeder Gast wird eine eigene Bank haben, um den Abstand zu wahren. Insoweit limitiert sich die Teilnehmerzahl auf 25 Mitreisende. ~~~

Die drei „Gs“ gelten auch für uns- im günstigsten Fall können Sie den Impfausweis oder seine digitale Form vorweisen; falls Sie die Erkrankung durchgemacht haben, darf diese längstens ein halbes Jahr zurückliegen; ein PCR-Test darf nicht mehr als zwei Tage alt sein.      

 

Abfahrt:         7:00 ab Erlangen, Großparkplatz West, Omnibus Kramer

                       Da wir die Gesamtzeit ausnutzen, die der Chauffeur im Einsatz sein darf ( diese gilt ab / bis Busdepot ) ,

                       bieten wir ausnahmsweise keinen Zustieg in Nürnberg an ! So müssen wir dieses Mal Nürnberger Gäste

                       bitten, nach Erlangen zu kommen und hier um 7:00 zu uns zu stoßen. Der Großparkplatz bietet ausreichend

                       Möglichkeit, das Auto abzustellen.

 

Rückkehr:      Ankunft gegen 20:15 / 20:30  in Erlangen

 

Anmeldung:    verbindlich bei mir via Mail: kbb-reisen@t-online.de oder Fax: 09131 4016563 oder Telefon: 09131 503897

                         Die ausschließliche Anmeldung bei mir soll sicherstellen, dass wir den Überblick über die Zahl der Teilnehmer                               behalten angesichts der notwendigen und erwünschten Beschränkung.

                         Sobald die Zahl zur Sicherung der Durchführbarkeit der Exkursion erreicht ist, erhalten Sie eine  Nachricht.         

 

Preis:               58 € mit Eintritten und Führung; gültig ab 20- 25 Personen; zahlbar im Bus

Derzeit sind 3 Plätze wieder freigeworden, Stand 8.8.

 

"PHANTASTISCH-REAL" 

Ausstellung in der Kunsthalle der Hypokulturstiftung in München

 

3. Dezember 2021, Freitag

Der schon einmal annoncierte Termin musste verschoben werden,

da die Kunsthalle nur an bestimmten Tagen Gruppenführungen erlaubt.

 

Die belgische Malerei des 20. Jahrhunderts steht im Fokus mit Werken u.a. von Ensor, Magritte und Delvaux. Die Grenze von Wirklichkeit und Phantasie wird stets neu ausgelotet. Die schlichte Alltagsrealität wird verfremdet, Geheimnisse und Rätsel jenseits der sichtbaren Welt dargestellt. Eine faszinierende Reise in das Reich der Imagination und der Unvertrautheit des scheinbar Vertrauten.

Nachmittags kann die Frauenkirche intensiver betrachtet werden- sie gehört so sehr zum Inventar der Stadt, dass man sie vielleicht viel zu wenig angemessen wahrnimmt.

 

Abfahrt:          7 Uhr 30 ab Erlangen, Großparkplatz West, Omnibus Kramer

                        Bei Bedarf 8:00  Abholung in Nürnberg, U-Bahnstation Rothenburger Str. / Frankenschnellweg

                                                                                            in der Querstraße, wo Touristenbusse halten dürfen.

                        7:45 Möglichkeit:Fürth, Bushaltestelle Poppenreuther Str. beim Hotel Mercure- nach Rücksprache bitte

                          

Rückkehr:      Ankunft gegen 19:45  in Nürnberg, 20:15 in Erlangen

                        ( Abfahrt in München vom Max-Joseph-Platz bei der Staatsoper um 17:30 )

 

Anmeldung:   verbindlich bei mir via Mail: kbb-reisen@t-online.de oder Fax: 09131 4016563 oder Telefon: 09131 503897

 

Preis:               72 € mit Eintritten und Führung; gültig bei 20 Personen; zahlbar im Bus 

                                      ( Personenzahl durch die Kunsthalle begrenzt ! )

"NENNT MICH REMBRANDT"- Ausstellung im Frankfurter Städel

 

19. November 2021, Freitag

Als Veranstalter agiert der DHB Erlangen, Gäste sind herzlich willkommen !

 

Der Besuch der Ausstellung über den jungen Rembrandt wird kombiert werden mit der Betrachtung der Fresken von Jörg Ratgeb im Karmeliterkloster und der Besichtigung der Leonardkirche.

Aus dem Text des Museums: Die Schau vereint den Städel-Bestand an Werken Rembrandts, u.a. die Blendung Simsons, mit herausragenden Leihgaben internationaler Sammlungen. Darüber hinaus tritt seine Kunst in einen unmittelbaren Dialog mit den Meisterwerken der älteren und jüngeren Künstler seiner Zeit, darunter die Rembrandt-Schüler Govaert Flinck und Ferdinand Bol. Im Zentrum der Ausstellung werden Gruppierungen eng verwandter Gemälde stehen, die Rembrandts Rolle und die seiner Zeitgenossen in diesem kreativen Netzwerk verdeutlichen. Rembrandts Bildproduktion war erstaunlich breit und umfasste neben Landschaften, Genreszenen und Stillleben vor allem Historienbilder und Porträts. Die Auseinandersetzung mit seinen Konkurrenten prägte seine künstlerische Entwicklung wie auch seine unternehmerischen Ambitionen. In Amsterdam wetteiferte eine Vielzahl talentierter Künstler um die Aufmerksamkeit und Patronage des wohlhabenden und kunstliebenden Bürgertums. Es war genau diese ebenso aufregende wie anregende Atmosphäre, die den jungen Künstler aus Leiden zu dem weltberühmten Meister machte, der er bis heute ist.

 

Abfahrt:           8 Uhr ab Erlangen, Großparkplatz West, Omnibus Kramer                                    
Rückkehr:         Abfahrt in Frankfurt bei der Paulskirche  18:00; Ankunft gegen 20:30  in Erlangen

Anmeldung:     bitte im Büro des DHB unter 09131-206424 oder per   Mail:  info@dhb-erlangen.de 

                          Dort erfahren Sie auch den Preis !       

                             

 

"PAULA MODERSOHN-BECKER"- Ausstellung in der Frankfurter Schirn- Galerie

 

12. Dezember 2021, Sonntag

 

Keine andere deutsche Malerin ( 1876-1907 ) dieser Umbruchszeit hat in der öffentlichen Wahrnehmung einen solchen Status erreicht. Ihre eigenwillige Motivik und ihr markanter Pinselduktus sowie die Auseinandersetzung mit der "archaischen" Kunst und auch dem Werk Cezannes lassen sie zentrale Tendenzen der Moderne vorwegnehmen. Die  Bilder und Zeichnungen präsentieren ihr kurzes, aber kompaktes Schaffen.

Ein Besuch des Goethehauses schließt sich an. Ebemso kann der gotische "Kaiserdom" Sankt Bartholomäus hinter der Schirn-Galerie in Augenschein genommen werden.

 

Abfahrt:            8 Uhr ab Erlangen, Großparkplatz West, Omnibus Kramer
                          Bei Bedarf zuvor 7:30 Abholung in Nürnberg, U-Bahnstation Rothenburger Str. / Frankenschnellweg
                                                                                                       in der Querstraße, wo Touristenbusse halten dürfen.
                          7:45 Möglichkeit: Fürth, Bushaltestelle Poppenreuther Str. beim Hotel Mercure- nach Rücksprache bitte
                           
Rückkehr:         Abfahrt in Frankfurt bei der Paulskirche 17:30; Ankunft gegen 20 Uhr in Nürnberg, 20 Uhr 30  in Erlangen

 

Anmeldung:     verbindlich bei mir via Mail: kbb-reisen@t-online.de oder Fax: 09131 4016563 oder Telefon: 09131 503897

 

Preis:                 77 € mit Eintritten und Führung; gültig ab 25 Personen; zahlbar im Bus   

                                  Maximal 30 Personen, in der Ausstellung zwei Gruppen á je 15 Personen, nacheinander geführt ,

                                  die jeweils "unbegleiteten" Gäste dürfen sich aber schon umschauen.       

          Aktuelles

"Eigentlich" wäre 2021 ein Jubeljahr, denn ich habe nunmehr

 25 Jahre

als Soloselbstständiger bestanden. Ein schönes Geschenk wäre es gewesen, die Kultur etwas behutsamer zu behandeln und sie nicht als nachrangig einzustufen.

Aber: die Blüten öffnen sich immer wieder und in der Kunst kann sich der Himmel spiegeln. Daran können alle Fesseln nichts ändern. 

 

Falls Sie an Vorträgen per  Zoom- Video-Konferenz interessiert sind, schauen Sie bitte unter der Rubrik "Vorträge".

Derzeit ruhen diese Aktivitäten allerdings, da ich hoffe, einige Reisen durchführen zu können.

Zum Spätherbst / Winter wird es wieder Angebote geben.

 

 

Sie müssen bei Zoom registriert sein ( kostenlos ) und sich bei Interesse im Vorfeld bei mir per Mail melden oder auf der Homepage von "Bildung Evangelisch Erlangen" bei der jeweiligen Veranstaltung über den dort angegebenen Link anmelden.

 

~~~

 

Vier TAGESFAHRTEN 2021

können Sie unter der entsprechenden Rubrik in der Leiste oben einsehen.

Jeweils limitierte Personenzahl

Kontakt

Katja Boampong-Brummer

0049 9131 503897

0049 171 5387231

 

kbb-reisen@t-online.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 K.B. - B.-Reisen